AWK_top

Wissenswertes zur Location

GESCHICHTE

ALTE WOLLKÄMMEREI: EINE LOCATION MIT GESCHICHTE

Die Alte Wollkämmerei gilt als die älteste Wollkämmerei in ganz Deutschland. Ihre Geschichte reicht bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Damals wuchs im Zuge der zunehmenden Industrialisierung unter anderem auch die Nachfrage nach Textilien. So wurde 1872 die Aktiengesellschaft zum Waschen und Kämmen von Wollen jeglicher Art gegründet und nahm fortan einen wichtigen Platz in der Stadt ein. Die Wollkämmerei fungierte jedoch nicht nur als Arbeitgeber, sondern auch als Anteilseigner unter anderem für das berühmte Hotel Astoria am Hauptbahnhof in Leipzig.

SCHWIERIGE ZEITEN FÜR DAS TRADITIONSWERK

Nach Kriegsende wurde der Betrieb im Juni 1947 entschädigungslos enteignet und in der Konsequenz im darauf folgenden Jahr aus dem Handelsregister gelöscht. Das 1948 gegründete Nachfolgeunternehmen „Volkseigener Betrieb Leipziger Wollkämmerei“ setzte umfangreiche Rekonstruktionen bis 1976 um und führte die Produktion in den ursprünglichen Räumlichkeiten an der Volbedingstraße fort. Zu Spitzenzeiten arbeiteten mehr als 2.000 Mitarbeiter in der ältesten Wollkämmerei Deutschlands. Im Jahr 2005 wurde der Betrieb jedoch endgültig eingestellt.

DIE GESCHICHTE GEHT WEITER: NEUE NUTZUNG ALS EVENTLOCATION LEIPZIG

Daraufhin fiel das geschichtsträchtige Gelände der Wollkämmerei Leipzig in einen Dornröschenschlaf und lag viele Jahre brach. Seit einiger Zeit wird dieses Juwel der Leipziger Industriekultur wieder zum Leben erweckt und für unterschiedliche Zwecke erschlossen. Allen voran die neue Eventlocation Leipzig für Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Gästen. Wo früher Wolle gekämmt wurde, bieten sich seit Herbst 2018 ungeahnte Möglichkeiten für Business Events und private Veranstaltungen. Schreiben Sie die Geschichte der Alten Wollkämmerei Leipzig mit Ihrem Event weiter.

AWK page-bottom